Ätztechnik und ÄTZPROZESS

Die Ätztechnik  ist eine avantgardistische Technik, die eine Alternative zum mechanischen Schneiden darstellt. Diese Bearbeitungsart basiert auf kontrolliertem Entfernen von Metallteilen (insbesondere Stahl und Kupferlegierungen) mittels chemischer Lösungen. 

DAS KNOW-HOW VON CHIMIMETAL IM FOTOCHEMISCHEN ÄTZEN

Chimimetal verfügt über das spezifische Know-how und die Branchenkenntnisse, um der breiten Öffentlichkeit und potenziellen Anwendern eine präzise, wirtschaftliche und schnelle Dienstleistung im Bereich des fotochemischen Ätzens garantieren zu können.

Die Ätztechnik  ist vor allem auch ideal für die Ausarbeitung von Prototypen. Diese Technik erfordert extrem reduzierte Zeit- und Werkzeugkosten, was einfache und schnelle Eingriffe zur Änderung und Korrektur des Werkstücks ermöglicht.

Der Einsatz der Ätztechnik auf Metall ist von großem Vorteil, wenn es darum geht, aus dünnen Blechen (von 0,05 mm bis 1,5 mm) komplexe, gratfreie Profile von hoher Genauigkeit und unter Einhaltung enger Toleranzen zu erhalten.

Wir arbeiten mit technischen Büros zusammen, um neue Projekte zu optimieren

Wir produzieren mit einem Qualitätssystem gemäß UNI EN ISO 9001: 2008

Wir erstellen Master nach dem spezifischen Design des Kunden

Wir sind in der Lage, Ihre fertigen Details (Oberflächenbehandlungen und / oder mechanische Bearbeitung) zu liefern


TECHNISCHE REGELN DER FOTOCHEMISCHEN ÄTZUNG

ÄTZTECHNIK verändert weder die Molekülstruktur noch die mechanischen Eigenschaften des verarbeiteten Blechs.


ÄTZPROZESS: PHASEN DER ÄTZTECHNIK

Die fotochemischen Ätzungsphasen beinhalten Folgendes:

1.Vorbehandlung / Reinigung

Das Blech wird zuerst gereinigt und mechanisch und chemisch behandelt, damit eine raue Oberfläche erhalten wird. Das chemische Ätzen ist von Anfang an eine äußerst ökologische Technik: Wir setzen zum Wohle der Produkte und zum Schutz der Umwelt in der gesamten Produktionskette modernste Technologien ein.

2.Laminieren / Fotolack

Beiden Seiten der Bleche werden mit einer fotochemischen Abdeckschicht versehen, auf welche die zu ätzenden Geometrie übertragen wird.

3.Belichtung

Die lichtempfindliche Beschichtung der Bleche wird UV-Einstrahlungen ausgesetzt und mithilfe Foto-Ausrüstung wird das Design des Teils auf das Metall übertragen.

Diese als Stencil-Schablone verwendete Foto-Ausrüstung wird mittels CAD-Daten erstellt. Die Teile der Beschichtung, die den UV-Einstrahlungen ausgesetzt sind, polymerisieren, werden auf der Folie stabil und resistent gegen die später anzuwendenden chemischen Lösungen.

4.Entwickeln

Die unbelichteten Teile der Abdeckung werden entfernt, wodurch der Schnittumfang der zu fertigenden Teile übrigbleibt.

5.Ätzen

Auf die Bleche wird ein säurehaltiges Lösungsmittel gesprüht, um das freiliegende Metall zu lösen, während die durch die Beschichtung geschützten Bereiche von dieser Behandlung nicht betroffen sind. Dies ist ein Prozess, der das verbleibende Material in keiner Weise beschädigt und eine 100 %  Gratfreiheit gewährleistet. Wenn ein geformtes Teil nur auf einer Seite beschichtet wird, schneidet die Säurelösung das Metall nur auf der gegenüberliegenden Seite ein und erzeugt ein geringes Relief (Halbschnitt), das z. B. als Falzkante (bei der Weiterverarbeitung), oder als Sitz für ein anderes Teil usw. dienen kann.

6.STRIPPEN

Beim letzten Schritt, dem sogenannten „Strippen“ wird die Schutzbeschichtung von den gefertigten Teilen entfernt und die Ätzformteile bleiben über die in der Entwurfsphase vorgesehenen Befestigungspunkte mit der Blechplatte verbunden. Je nach spezifischen Anforderungen des Auftrages ist es möglich, weitere Veredelungsprozesse durchzuführen, wie z. B. galvanische Behandlungen, das Lösen der Teile von ihrer Blechplattenhalterung, Kontrolle der hergestellten Teile, usw. Anschließend werden die gefertigten Teile nach unseren Qualitätsstandards oder, falls erforderlich, nach den Angaben unserer Kunden verpackt.


VORTEILE DER FOTOCHEMISCHEN ÄTZUNG

Die Vorteile der Ätztechnik sind vielfältig. Von der hohen Qualität der Ergebnisse, der schnellen Produktionszeit, der Kostenreduzierung bis zur Garantie von hoch qualitativen chemisch-physikalischen Eigenschaften der verwendeten Materialien.

  • Scharfe Kanten und präziser Schnitt
  • Präzise Details
  • Produktionsgeschwindigkeit
  • Kosteneffiziente Produktion
  • Unveränderte Materialien
  • Spannungs- und gratfreie Teile

ANWENDUNGSBEREICHE ÄTZPROZESS

Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und erstrecken sich über folgende Bereiche:

  • Elektronik
  • Mechanik
  • Informatik
  • Automobilindustrie
  • Elektromotoren
  • Waagen
  • Modeaccessoires
  • Modellbauteile
  • Messgeräte
  • Forschungsinstitute
  • Textilindustrie
  • Elektromedizinische Geräte
  • Wissenschaftliche Instrumente
  • Herstellung von Brillen